Westfalenliga 1 2011/12 (Stand 25.03.2012)

Spielbericht

Westfalenliga 1 Saison 2011/12 - 24. Spieltag - Sonntag, 25.03.2012 - 15:00

SuS Stadtlohn - SC Roland Beckum 1:2 (1:0)

SuS Stadtlohn: Christoph Fork - Jan-Niklas Temme (82. Nicolas Klein-Günnewick), Andreas Herking (66. Niklas Hilgemann), Jordy Koster, Mathias Uphues - Kai Erning, Daniel Klein-Günnewick, Hendrik Vennemann, Claus Heinze - Nils Temme, Markus Krüchting; Trainer: Jörg Thor

SC Roland Beckum: Fatih Kalintas - Michael Krahn, Vadim Baumbach, Daniel Burger, Rafal Krumpietz, Giovanni Taverna (46. Lars Remmert) - Suri Ucar (65. Florian Gehrmann), Diego Bortolozzo (46. Petrick Piontek), Musemestre Bamba, Eugen Keilbach, Christoph Debowiak; Trainer: Carlos Castilla

Tore: 1:0 Nils Temme (24.); 1:1 Musemestre Bamba (74.); 1:2 Florian Gehrmann (89.)

Schiedsrichter: Lars Bremkens (Herne)

SuS Stadtlohn - Auf dem richtigen Weg

STADTLOHN Das kann doch nur der "richtige" Weg sein, den die Westfalenliga-Fußballer des SuS Stadtlohn gestern eingeschlagen haben - auch wenn das Resultat des Heimspiels gegen den Tabellendritten SC Roland Beckum nicht passte: Mit 1:2 (1:0) musste sich die Elf von Trainer Jörg Thor nach einer taktisch ungemein disziplinierten und kämpferisch beeindruckenden Leistung geschlagen geben.von Bernhard Mathmann

Dabei schlug das "Geschoss" des eingewechselten Florian Gehrmann fast wie eine Bombe ein: Volley nahm der Angreifer in der 88. Minute das Leder am rechten Strafraumeck und schmetterte es voller Risiko in den rechten oberen Torwinkel - unhaltbar für den fleißigen SuS-Keeper Christoph Fork.

Unhaltbar war auch der Freistoß gewesen, den Musemestre Bamba 13 Minuten zuvor aus 20 Metern zum 1:1-Ausgleich in das andere obere Toreck gezirkelt hatte. Bamba, mit 40 Jahren der älteste Akteur auf dem Platz, hatte bereits nach 25 Minuten mit ansehen müssen, wie der "Benjamin" auf dem Platz, A-Junior Nils Temme, nach millimetergenauem Muster-Zuspiel von Kai Erning die Führung für den SuS Stadtlohn erzielt hatte.

Ausgepumpt und abgekämpft verloren sich die SuS-Fußballer nach dem Abpfiff auf dem Rasen im Hülsta-Sportpark - Trainer Thor hatte viel Arbeit, jeden Einzelnen wieder aufzurichten: "Die Mannschaft hat sich vollends vorausgabt - nur so war sie in der Lage, dem SC Roland Beckum die Stirn zu bieten."

Dabei hatte der SuS in den 75 Minuten vor dem ersten Gästetor das Glück reichlich bemüht: Gleich acht hochkarätige Chancen hatten die Beckumer, deren Vereinsname sich vom Ortsteil Roland ableitet, ausgelassen. "Es scheint so, als wollen die Kollegen überhaupt nicht treffen", schimpfte Wechselspieler Lukas Krumpietz. Christoph Debowiak (3.; 29., 39.), Rafal Krumpietz mit einem Fehlschuss auf das leere Tor (14.) und einem Pfostentreffer (47.) sowie Eugen Keilbach (37.), Suri Ucar (49.) und Bamba (70.) verfehlten den SuS-Kasten mehr oder weniger knapp.

Auf der anderen Seite hatten Markus Krüchting nach einer Dreifach-Kombination mit Nils Temme (41.), der Toschütze (59.) und Kai Erning (90.) kein Schussglück.

25. März 2012 | Quelle: Münsterland-Zeitung


Generiert mit Professional League